BANNER sind eine visuelle Demonstration von Wahrheit!

  

Einer der vielen Namen Gottes ist: Jehova Nissy!

Diesen Namen lesen wir in 2. Mose 17,15 und er heisst zu deutsch:

Der Herr ist mein Banner!

 

In der Bibel ist der Name einer Person immer von Bedeutung, offenbart er doch etwas über den Charakter und die Autorität dieser Person. Auch Gott offenbart seinen Charakter durch Seine verschiedenen Namen. Ein Name sagt aus wer und wie die Person ist, was sie kann, was sie besitzt und welche Macht sie hat. Es kommt noch dazu, dass das Wort Name im Hebräischen - wie auch im Deutschen - auch Ruf oder Ruhm beinhaltet. 

 

Das Banner ist ein Symbol des Sieges und ein Banner ist immer etwas,

das erhöht und aufgerichtet ist und zur Schau gestellt wird!

 

Jesus wurde wegen unserer Sünde ans Kreuz geschlagen und als Banner hing er dort wie ein Verlierer und Geächteter. Doch gerade dort gewann er die Schlacht über Sünde, Tod und Teufel.  

Im Kolosserbrief 2:14,15 steht, dass Gott in Jesus, einen Triumph

über alle finsteren Mächte gefeiert hat!

 

Damit ist das Kreuz der Schauplatz des Sieges!

Jesus ist das Banner Gottes! 

 

In Jesaja 11,10 wird Jesus als der Wurzelspross Isais beschrieben,

der als Feldzeichen der Völker dasteht!

Für alle Völker ist Jesus Christus der König, Retter und Erlöser.

 

Jesus hat gesagt:

So wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, so muss der Sohn des Menschen erhöht werden, damit jeder der an ihn glaubt, ewiges Leben habe. Joh.3:14 Und wenn ich von der Erde erhöht sein werde,

dann werde ich alle Menschen zu mir ziehen. Joh.12:32 

 

Wir erheben in seinem Namen unsere Banner! Psalm 20,6

Wenn er dich aus der Not befreit hat, werden wir vor Freude jubeln, Fahnen

hissen und Gott preisen. Der Herr erfülle alle deine Bitten!

 

ER hat mich ins Weinhaus geführt

und sein Banner über mir ist Liebe. Hohelied 2,4

Die Liebe Gottes zu uns und unsere Liebe zu Ihm,

ist das Fundament unseres Glaubens! 

 

 

FlaggenTanz ist ein herrliches Instrument um Menschen unterschiedlichster Nationen und Herkunft zu begeistern. Ganz besonders Freude, Jubel, Sieg, Kampf, Anbetung, Hingabe, Ausgelassenheit und Freiheit kommt so zu Geltung. Unsere Aufgabe heute ist es, diesen Triumph über den Feind genauso zu feiern, wie Gott es tut. Es ist seit mehr als 2000 Jahren an der Zeit, dass die Gemeinde den Sieg Jesu feiert! Den Mächten und Gewalten, den Geistern der Bosheit unter der Himmelswelt, jeder Krankheit, Depression, Hoffnungslosigkeit, Furcht, Angst, Einsamkeit, Ablehnung usw., wird durch Freude und fröhliches Feiern, ihre manipulative Kraft gebrochen. Im Namen Jesu verkündigen wir die Herrschaft des Reiches Gottes und schämen uns nicht. Sünde und Bosheit muss sich schämen, nicht wir, die Jesus Christus mit unseren Tänzen und Bannern bekannt machen. Mit unserer ausdrucksstarken Anbetung fbringen wir den Himmel auf die Erde, denn dort, wo das Reich Gottes regiert, ist: 

 

                                Friede, Freude und Gerechtigkeit.